Auch am heutigen Samstag hat Blizzard eine Menge Hotfixes für Patch 8.2 von World of Warcraft auf die Liveserver gespielt, die Hotfixes von gestern könnt ihr hier nachlesen. Mit den heutigen Anpassungen wurden Azeritboni von Dämonenjägern, Priestern, Schamanen und Hexenmeistern verändert. Außerdem wurden erneut viele Probleme mit Gegnern und Quests in Nazjatar behoben. Folgend findet ihr wie immer die übersetzten Hotfixes im Überblick.


Deutsche Hotfixes vom 29. Juni

Kreaturen und NPCs

  • Elitegegner, welche für die "Gesucht"-Quest benötigt werden, haben nun eine angemessene Größe.
  • 'Schlammkriecher' und Schnecken, die sich an Wänden und Decken befinden, weichen im Kampf nicht mehr aus.
  • Chief Curglrrmgur kann nun von allen Spielern unabhängig von der Fraktion getappt werden.
  • 'Fabius' interessiert sich nicht mehr für eure Bedrohung, er sieht aber jetzt nur noch gut aus.
  • Spieler können nun 'Murloco' erfolgreich retten.

Gegenstände

  • Ressourcen für Schrottplatztüfteleien in Mechagon können nun in Taschen für Ingenieurskunst und im Reagenzien-Fach der Bank gelagert werden.
  • Herz von Azeroth

Spieler gegen Spieler

  • Ein Fehler wurde behoben, wodurch das Wirken der Essenz 'Konzentrierte Flamme' auf gegnerische Spieler in Arenen, bewerteten Schlachtfelder und allen PvP-Gebieten verhindert wurde.
  • Dämonenjäger
    • Verwüstung
      • Das Absorbtionsschild von 'Brennende Seele' wurde bei Kämpfen mit gegnerischen Spielern auf 25% reduziert (vorher 50%).
  • Priester
    • Die Heilung durch 'Magie abwenden' wurde im Kampf mit gegnerischen Spielern auf 25% reduziert (vorher 50%).
  • Schamane
    • Die Heilung durch 'Rudelgefühl' wurde im Kampf mit gegnerischen Spielern auf 25% reduziert (vorher 50%).
  • Hexenmeister

Quests

Weltquests

  • Bosse bei der Quest 'Gerufen aus den Tiefen' kann nun von allen Spielern markiert werden.
  • Der Schwierigkeitsgrad der runenverriegelten Truhen wurde angepasst.

Quelle: Blizzard

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.