Bei den Hotfixes vom Samstag für World of Warcraft haben die Entwickler die Menge an zeitverzerrten Abzeichen erhöht, die man durch Missionen am Missionstisch während einer Zeitwanderung erhält. Außerdem wurden drei Fehler mit Essenzen und dem Herz von Azeroth behoben. Neben Fehlerbehebungen bei Quests wurde auch noch eine Änderung in der alternativen Version von Mechagon vorgenommen, denn während der Quest mit den Aufziehgiganten können diese nun von mehreren Spielern gescannt werden.

News: Patchnotes der Hotfixes vom Freitag

Deutsche Hotfixes vom Samstag, den 20. Juli 2019

Missionen

  • Missionen für Zeitwanderungen am Missionstisch bringen jetzt 50x Zeitverzerrte Abzeichen (vorher 15).

Gegenstände

  • Herz von Azeroth

Quests

  • Ein Fehler wurde behoben, wodurch Spieler bei der wöchentlichen "Ruf zu den Waffen"-Quest keine 'Auszeichnung des Rufs zu den Waffen' erhalten haben.
  • Es müssen nun weniger Ressourcen bei Bauprojekten verwendet werden, um die Quest 'Wutritzels Konstruktionswahn' abzuschließen. Außerdem bringt der Kauf des Zugangs für die Aufladestation jetzt 50% Fortschritt für die Quest.
  • Die Lebenspunkte von Lord Hydraxis bei der Quest 'Die Herrin des Wassers' wurden erhöht und die Lebenspunkte sowie der Schaden von 'Schuppenwache der Zanj'ir' wurden verringert. Es wird nun weniger Zeit benötigt, um die Quest abzuschließen.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem 'Tiefseeschlund' nach dem Benutzen des Köders während der Quest 'Geehn wir fischen!' nicht erschien.
  • Der Gegnertyp 'Aufziehgigant' kann nun während der Quest 'Der andere Ort' von mehreren Spielern gescannt werden.

Quelle: Blizzard

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.