Aktuell befinden sich die meisten Spieler in Mechagon und Nazjatar, um dort ihren Ruf für das Fliegen in Battle for Azeroth zu erhöhen. Aber auch das Jagen der seltenen Gegner in den beiden neuen Gebieten gehört aktuell zu den Aufgaben und genau dafür haben die Entwickler nun ein paar Änderungen angekündigt. Die erste Anpassung betrifft die Lebenspunkte der seltenen Gegner in Mechagon und Nazjatar, die derzeit weniger Lebenspunkte haben.

So haben diese grundsätzlich mehr Lebenspunkte und auch die Skalierung der Lebenspunkte bei mehr Spielern wird erhöht. Mit diesen Änderungen sollen mehr Spieler die Chance haben, einen seltenen Gegner anzugreifen, bevor dieser besiegt wird. Die zweite Änderung betrifft die Quest 'Kopfgeld: Gefährliche Kreaturen', für die wir aktuell drei seltenen Gegner in Nazjatar besiegen sollen. In Zukunft muss hier nur noch ein seltener Gegner besiegt werden.

Die dritte Anpassung betrifft die Gegner für Weltquests in Nazjatar, diese sollen nicht mehr mit einem silbernen Drachen im Porträt versehen sein. Nur seltene Gegner, die kein Teil einer Weltquest sind, sollen den silbernen Drachen besitzen. Die drei Anpassungen sind bereits auf den Liveservern aktiv.

Twitter-Posts der Entwickler

  • We’re increasing the health of all of the lowest-health rare spawns in both Nazjatar and Mechagon, to help more players get a chance to hit them before they die. They also scale in health faster as more players tap them.
  • We’re making Bounty: Dangerous Creatures only require 1 rare, and we’re fixing a bug where some rare spawns didn’t give quest credit. Combined with the above change, it should be a lot easier to complete.
  • World Quest bosses in Nazjatar will no longer show up with a silver dragon portrait. After this hotfix, is should be easier to tell what’s a boss for a World Quest and what’s a true rare spawn.

Quelle: Twitter

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.