In dieser Woche findet der nächste große Stresstest für World of Warcraft Classic statt. Laut dem Bluepost von Blizzard werden dafür keine speziellen Einladungen verschickt, es können alle Spieler mit einem aktiven US-Account an diesem Stresstest teilnehmen. Der Stresstest beginnt um Mitternacht von Mittwoch auf Donnerstag und soll etwa drei Stunden andauern. Der Stresstest-Server soll danach noch rund 48 Stunden verfügbar sein, also bis Freitagnacht.

Bei diesem Stresstest sind erneut alle Klassen und Rassen verfügbar und man kann sogar bis Level 15 spielen. Damit ist auch die Kriegshymnenschlucht spielbar, genauso wie die folgenden Dungeons: Flammenschlund, Höhlen des Wehklagens und die Todesminen. Aktuell gibt es noch keine Infos darüber, ob auch Spieler mit EU-Accounts an diesem Stresstest teilnehmen können.

We’ll have our next stress test for WoW Classic on June 19, 2019 3:00 PM . This stress test will be accessible to anyone with an active World of Warcraft game account in the Americas & Oceania region. For players who have not yet tested World of Warcraft Classic, the game will become available for download late tomorrow, June 18.

For this stress test, all races and classes will be available for creation, and the maximum character level will be capped at 15. In addition to the open world, there will be instanced content available at that level. This will include Warsong Gulch for PvP as well as Ragefire Chasm, Wailing Caverns, and Deadmines. Of course, Deadmines will be a challenge for players to complete at this level.

Please focus as much play as possible during the first three hours of the stress test. During this time, we’ll be looking for more issues to address under initial launch conditions. The stress test realm will remain available for 48 hours.

If you encounter any issues during the test, please let us know by using the in-game bug reporting tool. If there is anything you’d like to discuss further, feel free to post here in the Classic Discussion forum.

Thank you very much!

Quelle: Blizzard


Update vom 18. Juni

Mittlerweile hat sich Community Manager Toschayju mit einem Bluepost zu diesem Thema geäußert. Demnach ist der Stresstest in dieser Woche dazu da, die Hardware einer Region zu testen und deswegen haben auch nur Spieler mit einem US-Account Zugriff auf den Stresstest. Aktuell ist aber geplant, dass beim Stresstest im Juli auch EU-Accounts teilnehmen können.

Der ab dem 19. Juni stattfindende Stresstest ist dafür da, die Veröffentlichungs- bzw. Startbedingungen einer ganzen Region und deren Hardware zu testen. Damit dieser Test so nah wie möglich unter den zu erwartenden Startbedingungen stattfindet, werden wir vorerst nur Spieler aus der entsprechenden Region (Amerika & Ozeanien) einbeziehen.

Mit diesem regionsspezifischen Test können wir uns besser auf alle Eventualitäten und noch vorhandenen Probleme konzentrieren, die vor der Veröffentlichung von WoW Classic gelöst werden müssen.

Beim nächsten Stresstest im Juli ist geplant, weitere Regionen unter Startbedingungen zu testen - inklusive Testrealms für Europa.

Quelle: Blizzard

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.